AnzeigenChef Blog V3 zum Betatest vormerken


06.04.2021 - Nachrichtenbereich vollständig

Nachrichten sind nun samt Textinhalten sowie den jeweiligen Optionen vollständig integriert. Die bekannten Funktionen wie Notizen, blockieren, archivieren, antworten und Textbausteine sind ebenfalls enthalten.

Der nächste Schritt sind nun die Nachrichten-PopUps, die innerhalb des Systems unabhängig vom Standpunkt aufgehen sollen.


29.03.2021 - Der Posteingang wächst

Der Nachrichtenbereich ist eine der größeren Herausforderungen. Hier sollen sämtliche Konversationen im Team bearbeitet werden können, zugleich müssen alle Ansichten und Aktivitäten synchron dargestellt werden. Mitarbeiter müssen sehen, ob bereits jemand eine Anfrage bearbeitet, wer was gemacht hat und bei welchen wer was zu tun hat.


26.03.2021 - Mit großen Schritten

Jede neue Entwicklung bringt viele Ideen mit sich, die man am liebsten direkt umsetzen möchte. Ob das nun kleine Notizen bei Anzeigen sind oder erweiterte Filtermöglichkeiten, manchmal muss man einfach die Bremse ziehen.

Und dann soll es auch noch dynamisch sein. Der Code wächst, die Spannung ebenfalls. Betatester haben sich schon reichlich angemeldet.

Aktuell gestalten wir den Nachrichtenbereich und sorgen für die entsprechenden Möglichkeiten, schnell und effektiv auf jegliche Anfrage zu reagieren.


22.03.2021 - Der Weg in die Cloud - Sommer 2021 ist es endlich soweit

Im Laufe der letzten vier Jahre hat sich insbesondere im Businessbereich ein Bedarf an einer Cloud basierenden Lösung als wichtiges Kriterium herausgestellt. Oftmals war es auch im Support spürbar, dass der Weg über eine Remotesitzung sehr umständlich ist.

Das bisher größte K.O. Kriterium für eine Webanwendung war das Datenhosting sowie die Kommunikation mit den einzelnen Plattformen. Da wir nun überwiegend in der Position sind, die Schnittstellen ohne Desktop Client zu nutzen, ist auch eine Webanwendung mehr als realistisch geworden.

Ein wichtiger Punkt hierbei ist: Lässt sich die Webanwendung genau so steuern wie der Desktop Client? Wir halten nichts vom ankreuzen von Datensätzen oder neu laden von Ansichten. Alles muss flüssig, zentral und übersichtlich sein.

Wir geben zu, dass wir auch nach außen hin stets kommuniziert haben, dass eine solche Anwendung nicht infrage kommt. Doch jetzt da auch das technische KnowHow vorhanden ist, wird es zur Herausforderung, das ordentlich umzusetzen.

Nur gewerblich, warum? Mit dem hosting der Daten übernehmen wir mehr Verantwortung für das Tun unserer Nutzer. Daher ist es wichtig, dass wir genau wissen, wer unsere Kunden sind und welche Daten auf unseren Servern liegen. Da wir auch eine Infrastruktur und Datensicherheit zur Verfügung stellen müssen, sind die Preise für private Nutzer nicht haltbar. Auch der Preis für gewerbliche wird hier höher angesetzt. Für private Nutzer werden wir daher weiterhin den AnzeigenChef in der V2 Desktop Variante zur Verfügung stellen.

Die Vorteile im Überblick
  • Teamwork
    Durch die gemeinsame Oberfläche können beliebig viele Mitarbeiter an einem System arbeiten. Alle Änderungen bzw. Aktionen sind sofort sichtbar.
  • Benutzer
    Jeder Nutzer innerhalb eines Lizenzsystems erhält eigene Zugangsdaten. So ist jederzeit nachvollziehbar, wer was wann gemacht hat.
  • Externe Schnittstellen
    Bis auf JTL werden alle Schnittstellen automatisch im Hintergrund aktualisiert, auch ohne aktiven Anwender. So können Anzeigen ohne Bestand oder neue direkt abgeglichen bzw. inseriert werden.
  • Startzeitplanung
    Für die Planung muss der AnzeigenChef nicht mehr aktiv laufen. Unsere Webdienste inserieren Anzeigen automatisch nach geplanter Zeit.
  • Mobil erreichbar
    Durch die angepassten Oberflächen ist das mobile Arbeiten auf Tablet und Smartphone möglich. Der Client lässt sich in jedem gängigen Webbrowser aufrufen. Empfohlen wird hier Safari, Chrome, Firefox oder Edge.
  • Synchronisieren
    Der Sync wird automatisch ausgeführt. Dadurch lassen sich genaue Statistiken erstellen, wann wie viele Besucher und Beobachter auf Anzeigen aufmerksam geworden sind.
  • Service und Support
    Der Support kann sich auf Wunsch direkt aufschalten, sodass keine umständlichen Remotesitzungen zur Fehleranalyse notwendig sind.
  • Backups
    Unsere Systeme erstellen automatisch tägliche Backups, welche im Ernstfall jederzeit zur Verfügung stehen.
  • Bilder
    Durch das Hosting der Bilder ist keine Dropbox oder ein freigegebenes Netzlaufwerk nötig. Alle Bilder liegen zentral und sind jederzeit abrufbar.
  • Verlängern von Anzeigen
    Ob Urlaub oder länger Abwesenheit, der AnzeigenChef verlängert unabhängig weiterhin die Anzeigen automatisch.
  • Autoresponder
    Gerade Nachts oder außerhalb der regulären Geschäftszeiten antwortet der eingerichtete Autoresponder jederzeit.
  • Gewohnte Ansicht
    Rein optisch und in Sachen Handling gestaltet sich der AnzeigenChef wie der bisherige Desktop Client. So ist keine längere Einarbeitung notwendig.
Was fällt weg bzw. ändert sich?
  • willhaben.at
    Da willhaben nur private Anzeigen unterstützt, wird die Plattform in der V3 nicht mehr angeboten.
  • shpock
    Für shpock wird das gewerbliche shpock+ Paket notwendig sein, private Anzeigen werden hier nicht mehr unterstützt.
  • Facebook
    Der Facebook Marketplace wird entfernt, hier folgt die Anbindung an Facebook Shops.
  • JTL
    Da ein Zugriff auf die JTL Datenbank via Cloud in der Regel nicht möglich ist, wird ein entsprechender Connector zu Verfügung gestellt. Dieser kann auf dem gleichen Gerät wie der JTL Worker betrieben werden.

Falls Du Dich vorab für einen Betatest im Sommer anmelden willst, schreib uns eine kurze Mail. Wir informieren Dich dann, sobald es so weit ist. (Mail an Support.

Copyright © 2015-2021 SoftwareStack GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Zurück zum Anfang