shpock baut auf CAPTCHA beim einloggen über die Webseite

shpock baut auf CAPTCHA beim einloggen über die Webseite

Seit gestern, dem 26.06.2019 haben die Entwickler von shpock ihren Login zumindest für den privaten Bereich mit einem Captcha von google versehen. Man versucht mit diesem Schritt, sich gegen jegliche Automatismen zu schützen. Das trifft natürlich auch uns, da der AnzeigenChef die Webfunktionen nutzt, um Anzeigen zu verwalten sowie Nachrichten abzurufen. Ob man sich damit einen Gefallen tut?

Das reCaptcha von google mag zwar vor Automationen schützen, dennoch ist es für das Nutzererlebnis eine Hemmschwelle. Oftmals muss man in langen Prozessen Kaufhausfronten und Ampeln erkennen, Straßenübergänge und Autos identifizieren.

Wie sieht der Plan aus?

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Thematik zu lösen. Man muss dazu sagen, dass der nutzen von shpock derzeit noch nicht all zu hoch ist, daher trifft uns das zwar, bringt aber nichts zum erliegen. shpock verliert durch diesen Schritt neu gewonnene Nutzer, besonders die, die lieber am PC oder Mac sitzen und ihre Artikel pflegen. Jetzt wieder alles von Hand machen?

Lösungsweg 1: Einloggen

Der einfachste Weg ist der einmalige Login mit der Möglichkeit, eingeloggt zu bleiben. So muss man sich zwar durch den Captcha Prozess quälen, kann danach aber wieder wie gewohnt arbeiten. Unpraktisch ist dieser Weg, wenn mehrere Konten vorhanden sind. Der Aufwand steigt.

Lösungsweg 2: shpock für private Nutzer entfernen

Sicherlich keine gute Lösung, dennoch müssen wir darüber nachdenken. Für shpock+ scheint es derzeit noch kein Captcha zu geben, daher lässt sich vermuten, dass man hier noch ein gewisses Maß an Automation duldet. Ob sich dagegen der neue Aufwand für private Nutzer lohnt ist fraglich. Daher steht die Option im Raum, shpock nur noch für gewerbliche Nutzer zugänglich zu machen.

Welchen Weg wir einschlagen, werden wir in der kommenden Woche entscheiden und bekannt geben. An dieser Stelle sei noch mal gesagt, dass wir uns eigentlich gefreut hatten, shpock anbieten zu können.

Update 01.06.2019

Nach einigen Experimenten haben wir das Problem gelöst. Beim einrichten eines shpock Kontos öffnet sich nach dem speichern der Login-Bereich von shpock. Man bestätigt das Captcha und loggt sich regulär ein. Ein Klick auf OK gibt dem AnzeigenChef die Möglichkeit, alle Cookies zu speichern und ebnet so den Weg, alle Funktionen wie gewohnt auszuführen. Wie lange die jeweilige Session gültig ist prüfen wir derzeit.

So leicht werdet Ihr uns nicht los 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei