AnzeigenChef für Linux Version 2.1.040

Vielen Dank, dass Du Dir den AnzeigenChef für Linux runter laden möchtest. Wähle bitte die Version aus, die zu Deinem Betriebssystem passt.

Unsere Installationen sind sowohl als Update wie auch vollwertige Neuinstallation ausgelegt. Deine Daten bleiben grundsätzlich erhalten. Ein Backup Deiner Daten kannst Du jederzeit über "Hilfe" - "Datenbank sichern" durchführen.

Kurzanleitung

In der Regel kannst Du das DEB Paket installieren, dieses wird von allen gängigen Distributionen unterstützt. Lade Dir das Paket runter und klicke es doppelt an. Falls nicht alle Anforderungen erfüllt sind, wirst Du aufgefordert, Dein Passwort für den aktiven Linux Benutzer einzugeben. Damit werden zusätzlich alle Abhängigkeiten installiert.

Nach der Installation findest Du den AnzeigenChef in der Rubrik "Büro". Starte ihn und richte Deine Konten ein. Falls Du Fragen hast, nutze die Community oder nehme Kontakt mit uns auf.

Das AppImage ist eine besondere Version, die wie ein Stick funktioniert. Es handelt sich hierbei um ein fertiges Image, das direkt gestartet werden kann. Mehr Informationen zur AppImage Unterstützung findest Du hier

Sollte sich das Paket bei Dir nicht installieren lassen, so würden wir uns über eine Nachricht freuen. Gerne sind wir Dir auch per Remote Sitzung kostenlos behilflich, den AnzeigenChef auf Deiner genutzten Distribution lauffähig zu bekommen.

Letzte Änderungen in der Version 2.1.040
  • Nach einer Änderung seitens eBay Kleinanzeigen ist kein Login mehr möglich. Dieses Problem wurde behoben.
  • plentymarkets: Beim auftreten eines Fehlers wurden die Folgeseiten des Kategorienabrufs dennoch eingelesen, was zu einer Endlosschleife führte. Dieser Fall wurde behoben. Zusätzlich werden Exceptions, also schwerwiegende Fehler beim Abruf als Meldung im Aktivitätenfeed angezeigt
  • shopware: Bei Aktivierung der Bestandsfunktion in den Schnittstelleneinstellungen werden die jeweiligen Aktionen beim Abgleich ausgeführt. Ggf. muss der Trigger zur Datenbank hinzugefügt werden, mehr dazu in der Hilfe zur Anbindung
  • plentymarkets: Die Sortierung der Bilder wird berücksichtigt. Diese Anpassung gilt nur für neu eingelesene Artikel
  • willhaben: Die Preise werden korrekt eingelesen, ggf. müssen bereits eingelesene nicht mit dem AnzeigenChef erfasste erneut eingelesen werden
  • shpock / markt.de / eBay Kleinanzeigen / willhaben: Die Option "Zu verschenken" wird nicht mehr durch eBay Kleinanzeigen überschrieben. Extern eingelesene von shpock, markt und willhaben mit dem richtigen Preistypen eingelesen
  • Support: In der Toolbar ist ein neuer Button "Support" verfügbar. Über diesen können direkte Anfragen gestellt werden. Zusätzlich kann das letzte Logfile angehangen werden
  • willhaben: Beim Suchagenten werden Beträge über 999 EUR richtig dargestellt. Bisher wurden aufgrund des Punktes höhere falsch eingelesen
  • shopware: Inaktive Artikel werden eingelesen und im Bestand geprüft. Sie werden nicht angelegt, falls noch nicht vorhanden
  • shopware: Änderungen beim Lagerbestand werden auch ohne "Letzte Änderung" berücksichtigt. Der Abgleich erfolgt automatisch.
  • eBay: Werden Suchmuster zur Bereinigung der Artikelbeschreibung genutzt, so wird automatisch ein Fallback auf die ursprüngliche Beschreibung durchgeführt, sofern das Resultat leer ist
  • Beim anlegen neuer Ordner werden diese automatisch nach Alphabet sortiert. Bisher war hierzu ein Neustart erforderlich.
  • Suchagent: Zum Suchagenten können nun Ordner hinzugefügt werden, in die sich einzelne Agenten per Drag & Drop rein ziehen lassen. So kann bei größeren Mengen an Agenten eine Übersicht gebildet werden.
  • Suchagent: Die Anzahl der ungelesenen Anzeigen wird innerhalb der Gruppenordner angezeigt. Beim Klick auf Gruppenordner werden alle Anzeigen der untergeordneten Agenten angezeigt. Beim Anlegen eines neuen Agenten wurde die TAB Taste innerhalb des Textfeldes für die URLs deaktiviert.
  • Suchagent: Anzeige ungelesener Suchergebnisse für Ordner sowie Korrektur der Suchagentenübersicht.
  • Anzeigen: Der Autoresponder kann nun zusätzlich auf auf Anzeigenebene festgelegt werden, diese Punkt findet man unter "Optional". Ist hier ein Text hinterlegt, so wird der allgemeine beim Konto ignoriert. Der Autoresponder wird nur dann ausgeführt, wenn noch keine Antwort auf die Anfrage erfolgt ist.
  • Der Browser- sowie Datensicherungspfad kann nun pro Betriebssystem angegeben werden. Insbesondere in Netzwerken sowie bei Stickversionen unter Nutzung von mehreren Betriebssystemen kann jedes Gerät seine eigene Einstellung haben. Des Weiteren können nicht mehr aktive Anzeigen im Suchagenten wieder geöffnet werden
  • Die Darstellung von Textinhalten, Buttons und Listenansichten wurde auf höhere Auflösungen angepasst. Insbesondere bei Hochauflösenden Windowseinstellungen. Die Icons in der Listenübersicht wurden von 16 auf 24 Pixel erhöht, um eine möglichst saubere Darstellung zu erreichen
  • Beim kopieren von Anzeigen aus dem Bereich Aktiv/Pausiert wurden Besucher und Beobachter teils mit kopiert. Diese werden nun vollständig zurückgesetzt.
  • JTL: Sofern die Option "Überschreiben" aktiv ist, wird nun nicht mehr nur das "Letzte Änderung" Datum geprüft, sondern auch eine Änderung im Titel oder Preis unabhängig davon.
  • Windows: Bei Auswahl eines eigenen Browsers wird der Pfad richtig interpretiert, sofern dieser Sonderzeichen enthält
  • Im Nachrichten-PopUp werden nun Details wie Follower, Antwortzeit und Zufriedenheit angezeigt. Diese Anzeige wird testweise bei jedem Aufruf aktualisiert, später dann aber dauerhaft gespeichert. Die Anzeige steht sowohl als Verkäufer wie auch Interessent zu Verfügung.
  • Optische Korrektur im Bereich Einstellungen und PopUp Nachrichten. Anpassung der Schriften unter Windows und Linux
  • Die Funktion "Zurück zur Anzeige" wurde zur Anzeige der Nachrichten hinzugefügt. Sie ist dann aktiv, wenn aus dem Anzeigenbereich die Konversationen zur Anzeige aufgerufen werden. Dazu wurde ein Fehler behoben, bei dem Konversationen von shpock, willhaben und gebraucht nicht angezeigt wurden.
  • Die Anzeige der empfangenen Nachrichten pro Anzeige wurde korrigiert. Hier wurde bisher shpock, willhaben und gebraucht.de nicht berücksichtigt. Zusätzlich wird beim Sprung zu "Inserierte Anzeigen" der Ordner auf Aktiv gewechselt, dieser blieb fälschlicherweise bisher auf Vorlagen stehen.
  • "Neue Anzeige" und "Anfrage senden" wurden so geändert, dass das Fenster nicht mehr exklusiv ist. So kann unabhängig von der Neuerfassung von Anzeigen oder Anfragen weiterhin im Programm gearbeitet werden. Bei macOS werden die frei stehenden Fenster in im Dockmenü per Rechtsklick mit angezeigt. Des weiteren wurde im Suchagenten eine Anpassung vorgenommen. Ist der Filter "Ungesehen" aktiv, so wird beim Rechtsklick - Als gesehen markieren die markierte(n) Anzeige(n) entfernt, in diesem Fall nur aus dem Filter, nicht gelöscht.
  • Befindet man sich in der Nachrichtenübersicht und bearbeitet eine Konversation, so erfolgt kein vollständiges Neuladen der Nachricht bei Eingang neuer Antworten. Das PopUp wird in diesem Fall unterdrückt und lediglich der Nachrichteninhalt neu geladen.
  • Wird eine Anzeige aus den gelöschten in den Ausgang gelegt, so werden alle Details zurück gesetzt (Besucher, Beobachter, Nachrichten, Start, Ende...). Die Textdarstellung wird bezogen auf den eingesetzten Computer gespeichert. Bei shpock, willhaben und gebraucht wurde der Counter für Nachrichten nicht angezeigt, dies wurde behoben.
  • Ein weiterer Filter wurde hinzugefügt "Inaktive Plattformen". Über diesen Filter können alle Anzeigen dargestellt werden, bei denen mindestens eine Plattform inaktiv ist. Im nächsten Schritt wird eine Möglichkeit eingeführt, den Status dieser Plattformen zuverlässig zu prüfen um ggf. ein neues Listing zu erstellen.
Zurück zum Anfang